Freitag, 18. Februar 2011

Hurra, wir leben noch!

Nicht Viren noch Feuer können uns was anhaben, - sie können uns vielleicht bremsen, aber mehr auch nicht *lach*

Tatsächlich liegt ein ziemlich tumultiger Monat hinter mir und es sieht nicht wirklich danach aus, dass es entspannter oder gar langweiliger werden könnte.

Leider, leider musste ich meinen Plan, dieses Jahr eine Dose vegane Cookies zu verlosen im Mahlstrom des alltäglichen Lebens begraben, - hachja.

Aber was solls? Es gibt ja auch noch Alternativen, die mich umschwirren, wie Motten das Licht.

Nicht nur bekomme ich doppelte Bücher, - nein, ich kaufe mir ein eBook und es kommt zu Verwicklungen, die wiederum dazu führen, dass ich mir nocheinmal (diesmal unfreiwillig) das gleiche eBook herunterlade *hmmmm*
Hätte mich das früher gewurmt, schießt es mir heute durch den Kopf:

VORSEHUNG!!!!

Und so kommt ein/e glückliche/r Leser/in (hach, bin ich politisch korrekt, oder was?) in den Genuss des neuesten eBooks von Claire Gosse :







Ja, ihr seht richtig, ein Frühstücks-eBook.

Auf dieser Seite könnt ihr ein wenig schnüffeln, ob es sich lohnt, diese SCHWERE und AUFREIBENDE Aufgabe zu erfüllen, die ich euch hier stellen will:

Bitte beantwortet folgende Frage:

Was ist dein liebstes Frühstück (ruhig auch eines, das du dir niemals selbst herrichten würdest, weil es zu aufwändig ist ;^)) und wo isst du es am Liebsten (oder würdest du es am Liebsten essen)?

Freue mich schon darauf, eure Antworten zu lesen :^)

Meine Antwort wäre übrigens: Frischkornbrei mit Äpfeln, Nüssen und YoFu und ein Schälchen reife Erbeeren an einer bestimmten Klippe in Castlegal, Sligo / Irland sitzend, dazu eine Thermoskanne mit Chai soy-Latte!

Achso, ja, bevor ich es vergesse... wohnt jemand in der Umgebung von Duisburg?

Wir hätten da so ein Projekt.... ;^))

Kommentare:

  1. Ist ja ärgerlich mit dem Doppeltkauf, schön aber, dass du dein Pech mit uns "teilst" :>

    Mein Lieblingsfrühstück besteht aus 2 Brezen eines lokalen Anbieters!
    Die werden ohne Schweineschmalz gebacken und enthalten auch sonst keine tierischen Zutaten.
    Seit über 5 Jahren gibt es die Brezen jetzt mehrmals in der Woche.
    Klingt für manch einen vielleicht "öde". Es sind aber die besten Brezen, die es gibt (ich schwör :>) und Montag bis Freitag gehört es zu meinem Morgenritual, 2 davon zu genießen und so in den Arbeitsalltag zu starten. Ich möchte sie nicht missen. Ist schon immer schlimm genug, wenn die Brezenfrau Urlaub hat :)

    AntwortenLöschen
  2. ich schäme mich ja schwer, es zu gestehen, - aber es kam tatsächlich zum 3fach-Kauf! Ich dachte ja so bei mir... "naja, nicht schlimm, das Doppelte verschenk ich dann..." und versuchte mein Glück ein weiteres Mal... der typische Wahnsinn meinerseits.. naja, bald gibt's ja wieder Taschengeld ;^)) und ich hab noch ein eBook von Claire über Desserts zum Verschenken ;^))

    AntwortenLöschen
  3. hö? heidernei, was treibst du denn? :D

    AntwortenLöschen
  4. Mein Lieblingsfrühstück besteht vor allem aus viiieel Zeit ;) Die hab ich nämlich meistens nie. Ansonsten Zimtschnecken sind immer gut, dazu warme Hafermilch mit Carobpulver. Essen würde ich ganze am liebsten in einem kleinen, feinen Café in Florenz.

    AntwortenLöschen
  5. Porridge aus Haferflocken und Sojamilch, einer Prise Salz und Obst.
    Dazu eine Kanne Tee (Ceylon oder Yorkshire Tea, am liebsten aber Earl Grey) - und essen möchte ich das am Liebsten entweder im Clock Café in Scarborough (ich tu jetzt mal so als ob es das da gäbe), oder als Picknick auf mit Meerblick at Scarborough Castle...während die Möwen kreisen und kreischen, man das Meer rauschen hört und das Salz in der Luft schmeckt...Damn, jetzt hab ich Heimweh...

    AntwortenLöschen
  6. schön, dass du wieder da bist und uns dann auch noch ein so tolles geschenk machen willst ;)

    mein liebstes frühstück bestünde aus einer großen tasse englischem schwarzem tee mit milch und zucker. dazu würde der duft von rührtofu mit tomaten und schnittlauch durch haus ziehen und frischer brötchengeruch dürfte sich dazu mischen. vermutlich wäre sogar noch zeit für ein paar pancakes.
    natürlich auch ein kleiner obstteller mit süßen früchten, etwas selbstgemachte marmelade und riiichtig leckerer veganer käse.
    dann würde das große bett (oder sofa) einfach zur frühstückslandschaft.

    hachz, jetzt bekomm ich hunger..

    AntwortenLöschen