Sonntag, 27. Juni 2010

Mamas Zwiebelschmalz

 Veganer Schmalz:

100 g Palmin schmelzen lassen,
4 Zwiebeln klein würfeln, in dem heißen Fett auf mittlerer Hitze trocken braten und bräunen. Wenn die Zwiebeln anfangen, zu bräunen, einen geschälten und feingewürfelten Apfel zufügen und trockenbraten.
Vom Herd nehmen und 100 g Palmin zusätzlich hineinschmelzen, salzen und ca. 100 ml neutrales Öl gründlich einrühren.In ein Glas oder dekoratives Gefäß füllen, auskühlen und härten lassen.

Verdikt: Wenn ich eine Katze wäre, würde ich mich darin baden und mich dann ganz genüsslich sauberschlecken.

GöGa Urteil:  5 von 5 Kochlöffeln „Genauso gut, wie das ausm Reformhaus.“


Tipp: Ergibt schon eine gute Menge und bietet sich sehr für "altdeutsche" Eintöpfe wie Sauerkraut durcheinander, Grünkohl oder dergleichen als "Gewürz" an.

Kommentare:

  1. Mit etwas Hefeflocken oder Hefeextrakt wird das ganze würziger und ein hervoragendes Würzmittel und Brotaufstrich...nur fürs Braten bitte nicht mehr verwenden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achtung Hefeextrakt enthält verstecktes Gluten , wer also Glutenfreie Ernährung liebt, sollte mit Salz und Pfeffer würzen

      Löschen
  2. Danke für den Tipp!

    Bei uns wird das Schmalz ja ganz traditionell auf der Dubbel gesalzen *grins*

    AntwortenLöschen