Freitag, 4. Juni 2010

Frischkeese, leichtgemacht

Frischkeese, selbstgemacht, - anhand eines Kräuterfrischkeeses erklärt

Man nehme:

1 Becher Sojade (ungesüßter Sojajoghurt = YoFu)
1 Kaffeefilter + 1 Kaffeefiltertüte oder 1 Stielsieb mit einer 3fachen Lage Küchenrolle ausgelegt

1 - 2 EL TK-Salatkräuter
1 Knoblauchzehe, gepresst

1 - 3 EL Rapsöl (je mehr, desto lecker, - schmeckt sogar ohne ganz lecker, - aber das Öl gibt den letzten
                         Buko-Pfiff)
ca. 1/2 TL Salz (muss man schauen, eher mit etwas weniger anfangen und dann dem eigenen Geschmack
                         folgen)

Den YoFu über Nacht abtropfen lassen.
Am nächsten Tag die abgetropfte Masse mit den anderen Zutaten glattrühren.
Abschmecken mit dem Salz.
Fertig.

Variante I: Den abgetropften Yofu mit 1 - 2 EL Obadzda-Gewürz, Öl und Salz verrühren. 30 Minuten ziehen lassen, dann 1 feingehackte kleine Zwiebel untermengen. Der Knaller für meinen Mann. (Ich mag den aber auch gern ;) )

Kommentare:

  1. Hallo,

    danke für dieses einfache und doch sehr gute Rezept. Sogar mein Omni-Mann ist begeistert und möchte das nun öfters.

    Habe es heute etwas abgewandelt: 2-3 EL Hefeflocken untergemischt. Schmeckt auch super :)

    AntwortenLöschen
  2. Boah, Jada, da geht mir das Herz auf!
    Danke dir vielmals für diese tolle Nachricht und liebe Grüße an deinen Omni-Mann :)

    AntwortenLöschen