Sonntag, 26. September 2010

Schoko-Zucchini-Muffins

Schoko-Zucchini-Muffins
  • 30 g Leinsamen, gemahlen
  • 150 ml Vanillesilch
  • 1 Apfel (ca. 125g unvorbereitet)
  • 1 Banane, nicht zu groß
  • 100 - 180 g Zucker (geht nach eigener Vorliebe, ich habe alles durch und finde so 150 g meine Obergrenze, der Mann mag weniger, die Jungs mehr)
  • 325 g Zucchini
  • 250 g Dinkelmehl (150 g Vollkorn, 100 g Type 630)
  • 15 g Backpulver
  • 75 g Backkakao
  • ggfs. 100 g Walnüsse, 100 g Schokotropfen (sehr schön halb weiß, halb dunkel), 1 TL, gehäuft, Zimt oder Spekulatius- oder Lebkuchengewürz
  1. Backofen auf 180^C vorheizen.
  2. Den Leinsamen mit der Silch in die Küchenmaschine (mit dem S-Messer-Einsatz) geben und schlagen, bis de Mischung schaumig und dicklich wird).
  3. Apfel entkernen, Banane schälen, beides mit der Zucchini und dem Zucker zum Leinsamenmix in die Küchenmaschine geben und pürieren.
  4. In einer trockenen Schüssel Mehl, Backpulver und Kakao abwiegen und mit dem Gewürz deiner Wahl durchmischen.
  5. Zu den Zutaten in der Küchenmaschine geben, 2 mal pulsen.
  6. Walnüsse zufügen, 2 - 3 mal pulsen.
  7. S-Messer entfernen, daran befindlichen Teig in die Schüssel streifen. Schokotropfen zufügen und unterheben.
  8. In gefettete Muffinform geben (ruhig bis zum Rand füllen) und 20 - 25 Minuten backen. Muffins sind fertig, wenn ein hineingestochener Schaschlikspieß (oder eine trockene Spaghetti) sauber wieder herauskommt.
Gerne über Nacht abgedeckt ziehen lasen, - finde, dann schmecken sie nochmal so gut. Und dafür, dass da kein Fett extra zugefügt wurde, sind sie auch schön "saftig"

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen